Besuch im Schulmuseum

Auch in diesem Schuljahr besuchten die Schüler der vierten Klassen das Schulmuseum in Dresden.
Hier ein Bericht von Richard und Luis aus der 4b.

 

Wir waren im Schulmuseum. Es wurde uns gezeigt wie früher die Schulzeit war. Zuerst durften wir in einen Raum, dort wurden die Schulmaterialien vorgestellt. Dann sind wir in einen Schulraum gegangen. Am Anfang der Stunde haben wir gebetet und die Schulregeln besprochen. Danach haben wir eine Schulstunde nachgemacht.

 Die Jungs mussten sich ihre Matrosenkragen umbinden. Die Mädchen hingegen hatten Schürzen, die sie früher im Nadelarbeitsunterricht selbst nähen mussten, und hier tragen konnten. Danach mussten wir unsere Namen in altdeutscher Schrift (Sütterlin) aufschreiben. Der Lehrer hat derweil unsere Fingernägel kontrolliert. Die meisten Fingernägel waren nicht gerade sauber. Auch gebügelte Taschentücher konnten wir nicht vorweisen.