Besuch in der Mühle Miltitz

Am 26.4.2018 machten wir einen Klassenausflug zur Miltitzer Mühle. Diese befindet sich in Meißen Triebischtal.
Wir trafen uns an unserer Schule und liefen zum Bahnhof Radebeul Kötzschenbroda. Mit der S1 fuhren wir dann bis Meißen Triebischtal und stiegen dort in den Bus um. Da mussten wir ganz schön rennen, um den Bus noch zu erreichen! Bei der Mühle angekommen empfing uns der Besitzer freundlich und baute erst einmal eine Rucksack-Insel mit uns. Nach einer kurzen Belehrung führte er uns herum. Er erzählte uns, dass in der Mühle nicht nur Mehl gemahlen, sondern auch Strom erzeugt wird. Dies geschieht mit Hilfe der Wasserkraft aus dem Bach.

Hier sieht man das Turbinenhäuschen, wo der Strom produziert wird.

Erstaunlich fand ich, dass es dort nie ein Mühlrad gab. Der Mann erklärte uns, wie Korn zu Mehl gemahlen wird und dass Vollkornbrot für unseren Körper besonders gut ist. Aus dem Korn wird nicht nur Mehl, sondern auch Grieß hergestellt. Hierfür wird das Korn einfach gröber gemahlen.

Am Ende besuchten wir noch den Hofladen der Mühle. Dort gab es Mehl, Grieß, Nudeln, Müsli, Oblaten und vieles mehr zu kaufen.

Ich fand unseren Ausflug sehr schön und spannend und werde mit meiner Familie noch einmal die Mühle besuchen.

Karl