Projekte der Klasse 2a

Der Rebschnitt im Winter 2018

Im Januar 2018 machen sich die 2. Klassen bei hohen Minustemperaturen auf den Weg zur Hoflößnitz. Die Weinstöcke stehen ohne Laub, die Erde ist gefroren.

Wir steigen die alte Weinbergtreppe hinauf und fragen uns, was es um diese Zeit im Weinberg zu tun gibt. Ein wenig ohne Puste treffen wir auf die Museumspädagogin, die alle freundlich begrüßt. Gleich führt sie uns zu den Weinstöcken.

Die Radebeuler Winzer haben die Äste schon geschnitten. Wir haben die Arbeit, um sie aus dem Drahtgestell heraus zu ziehen. Sie werden auf dem Boden gesammelt und später zerhackt.

Nun haben alle vom Arbeiten im Weinberg kalte Füße bekommen. In der Hoflößnitz wärmen wir uns bei einem Rätsel und einer wunderschönen Bastelarbeit auf. Aus den langen Ruten der Weinstöcke stellen die Kinder winterliche Türkränze her.

Doch wie geht nun das Winzerjahr weiter? Im Sachunterricht stellen wir eine Bildergeschichte zu den vielfältigen Tätigkeiten im Weinbergjahr her. Im Lerntagebuch erhält sie ihren Platz. Nun können wir stets nachlesen, wie lange es dauert, bis zum Weinfest der Wein auf den Tischen der Weinstuben steht.


Auf den Spuren von Carl Eduard Bilz in Radebeul – April 2018

Anfang April hat der Frühling in Radebeul zeitig Einzug gehalten, so dass sich die 2. Klassen auf die Spuren von Carl Eduard Bilz begeben können. Wir laufen über die Finstere Gasse zum Bilz Bad, welches noch geschlossen ist, jedoch gerade von den fleißigen Mitarbeitern für die Eröffnung geputzt wird. Am Eingang des Bades befindet sich ein kleines, fast unscheinbares Museum, vor dem uns Frau Dr. Geistlinger empfängt. Sie ist Ärztin im Kurhotel im Lößnitzgrund, lebt und arbeitet im Geiste von Carl Eduard Bilz.

An diesem herrlichen Frühlingstag erleben die Schüler, wie wichtig und wie einfach es ist, sich gesund zu ernähren und zu bewegen. Bei Sinalco Limonade und lecker zubereiteten Bilzbrötchen erfahren sie, welche Leistungen Bilz den Menschen hinterlassen hat, wo er lebte und welche Bücher er geschrieben hat. Zum Schluss gibt es noch eine kleine Besichtigung der alten Wellenmaschine und eine Massage von Frau Dr. Geistlinger für alle Kinder. An dieser Stelle sagen die 2. Klassen „Dankeschön!“ für den wunderbaren Vormittag mit der Ärztin und ihren 2 fleißigen Helferinnen.

Im Land der Bücher – April 2018

Die Kinder der Klasse 2a sind in den letzten 2 Jahren zu richtigen Leseratten geworden. Dicke, dünne, spannende und faszinierende Bücher haben sie schon verschlungen. Wieder einmal haben sich die Schüler ein altersgerechtes Buch zu Hause, in der Bibliothek oder im Buchladen herausgesucht. Jeden Morgen zur Lesezeit oder in den Deutschstunden hört man nicht einmal eine Stecknadel vom Boden fallen, so leise ist es, wenn alle in die Abenteuer ihrer Kinderbücher steigen. Gemeinsam bearbeiten die Kinder im Unterricht ihr erstes Lesetagebuch und gestalten eine Szene in einem Schuhkarton.