Professionalität aller Beteiligten

Leitziel:

Eine ständige Erweiterung unseres Wissens ist uns ein wichtiges Anliegen.

Entwicklungsziel:

  • Grundlage ist für uns eine aktuelle und ständig weitergeführte Fortbildungskonzeption.

Maßnahme:

  • Fortbildungskonzeption wird für alle sichtbar ins schulinterne Netz gestellt.
  • Jeder verpflichtet sich, seine Fortbildungsnachweise auf der Plattform zu pflegen.
  • SL ermöglicht die Multiplikation der Inhalte.
  • Kolleginnen wirken verstärkt als Multiplikatoren und Fortbildner.

 

Entwicklungsziel:

  • Das Lesen von Fachliteratur setzen wir zur Erweiterung unseres Wissens ein.

Maßnahmen:

  • Die Lehrerbücherei wird mit Fachliteratur kontinuierlich erweitert.
  • Pro Konferenz stellt ein Kollege Fachliteratur vor.

 

Entwicklungsziel:

  • Jeder Lehrer besucht spezifische Fortbildungen, um die Qualität seines Unterrichts zu verbessern.

Maßnahmen:

  • Der Fortbildungsbedarf des Einzelnen wird in der jährlichen Zielvereinbarung des Betroffenen selbst klar formuliert.
  • Der Fortbildungsbedarf des Lehrerteams wird offen angesprochen und jeder trägt dafür Verantwortung.
  • LRS – Fortbildung eines Kollegen muss in den nächsten 2 Jahren gewährleistet werden.

 

Entwicklungsziel:

  • Wir setzen uns in jedem Schuljahr einen Schwerpunkt für schulinterne Fortbildungen.

Maßnahmen:

  • Gemeinsame festgelegte Jahresthemen sind für den Einzelnen Bedürfnis für die persönliche, berufliche Entwicklung.
  • Die im Schuljahr 2009/2010 erfolgten Fortbildungen zum Thema: „Individualisierte Unterrichtsformen“ finden in den nächsten Schuljahren im Unterricht große Beachtung.
  • Im Schuljahr 2010/2011 arbeiten wir an dem Thema „Erhaltung der Lehrergesundheit“.

 

Entwicklungsziel:

  • Wir hospitieren auf der Klassenstufe, um von unseren Erfahrungen gegenseitig zu profitieren.

Maßnahmen:

  • Einmal im Schuljahr (mindestens) hospitiert jeder Lehrer bei einem Kollegen seiner Wahl.
  • Gemeinsame Angebote am Mittwoch (Schule-Hort) können zur Hospitation genutzt werden.
  • Um einzelne Schüler auch außerhalb des Unterrichts näher kennenzulernen, nutzen wir die Hospitation im Hort.

 

Leitziel:

Jeder trägt Verantwortung für die Qualität unserer Arbeit.

 

Entwicklungsziele:

  • Ein gerechter und kommunizierter Funktionsplan erleichtert uns die Organisation der Gesamtarbeit.

Maßnahmen:

  • Der Funktionsplan wird im Team besprochen und nach Gerechtigkeit überprüft. Bei der Verteilung von Funktionen achten wir auf individuelle Fähigkeiten und Arbeitsaufwand.
  • Es erfolgt eine Aufgabenbeschreibung der jeweiligen Funktion. Jeder engagiert sich für die Erfüllung seiner Funktion.
  • Die Abrechnung der geleisteten Arbeit erfolgt unter anderem im jährlichen Mitarbeitergespräch.

 

Entwicklungsziel:

  • Wir stehen zu unseren gefassten Beschlüssen.

Maßnahmen:

  • Beschlüsse werden in demokratischer Abstimmung gefasst.
  • Der Einzelne setzt sich für die Einhaltung der gefassten Beschlüsse intensiv ein.

 

Entwicklungsziel:

  • Eine partnerschaftliche Arbeitsweise bedeutet für uns, Verantwortung für eine hohe qualitative Arbeit des anderen mit zu übernehmen.

Maßnahmen:

  • Die Fachlehrer der jeweiligen Klasse legen gemeinsam Maßnahmen fest und setzen diese entsprechend um.
  • Die auf einer Klassenstufe arbeitenden Kollegen übernehmen gegenseitig Verantwortung bei auftretenden Problemen.
  • Die Lernzielkontrollen werden im Ordner für alle Lehrer öffentlich gemacht. Der Klassenstufenverantwortliche kontrolliert 2-mal jährlich das vollständige Abheften.

zurück