Jede Meinung ist uns wichtig

Leitziel:

Bei uns findet ein offener und kreativer Meinungsaustausch statt.

Entwicklungsziel:

  • Im Umgang mit Fehlern und Schwächen sind wir ehrlich.

Maßnahmen:

  • Wir kritisieren sachbezogen und begründet (weniger ist mehr!).
  • Kritik sollte immer konstruktiv und helfend sein.
  • Wir geben eigene Fehler ehrlich zu.

Entwicklungsziel:

  • Unsere Kommunikationskultur ist uns wichtig.

Maßnahmen

  • Wir senden „Ich-Botschaften“.
  • Wir zeigen Toleranz gegenüber anderen Vorgehensweisen, Meinungen und Denkansätzen, sowohl bei Schülern als auch bei Kolleginnen.
  • Die Teammitglieder hören aktiv zu, um Informationsverlust zu vermeiden.

Entwicklungsziel:

  • Wir achten jede Persönlichkeit durch respektvollen Umgang miteinander.

Maßnahmen:

  • Die Sandwich-Methode „Lob-Kritik-Lob“ ist uns sowohl im Umgang mit Teammitgliedern als auch mit den Schülern wichtig.

 

Leitziel:

Eine stetige Reflexion der Ergebnisse unserer Arbeit ist Voraussetzung, um die Qualität von Schule und Bildung zu erhöhen.

Entwicklungsziel:

  • Wir verstärken unsere Arbeit auf Klassenstufenebene.

Maßnahmen:

  • Erstellung eines gemeinsamen Stoffverteilungsplanes mit konkreter Verteilung der Aufgaben.
  • Treffen auf der Klassenstufenbasis finden mindestens 4-mal jährlich statt und werden im Jahresplaner in Verantwortung der Klassenstufenverantwortlichen bekannt gegeben.
  • Gemeinsame Planung von großen Klassenarbeiten (Inhalte, Zeitraum) ist für uns selbstverständlich.

.Entwicklungsziel:

  • Wir verstärken unsere Arbeit in den Fachgruppen.

Maßnahmen:

  • 1 Fachzirkel pro Schuljahr für die Wahlfächer in der Region umsetzen.
  • ca. 3 Fachzirkel pro Schuljahr.
  • Einmal halbjährliches Treffen in der Fachgruppe (Materialsichtung, Info über neues Unterrichtsmaterial).

Entwicklungsziel:

  • Wir nutzen die verschiedenen Methoden der Evaluation.

Maßnahmen:

  • Im 2 jährigen Rhythmus evaluieren wir unser Schulprogramm durch eine Fragebogenerhebung (Schüler, Lehrer, Erzieher, Eltern).
  • In dem anderen Jahr gestalten wir ein Rundtischgespräch mit Lehrern, Eltern und Erziehern.

 

Entwicklungsziel:

  • Die externe Evaluation setzt uns neue Ziele.

Maßnahmen:

  • Zielführende Maßnahmen werden in einem zeitnahen pädagogischen Tag von allen Kollegen und dem Elternrat der Schule neu festgelegt.

 

Leitziel:

Unsere Kinder gestalten demokratisch ihr Schulleben mit.

Entwicklungsziel:

  • Wir berücksichtigen die Interessen und Neigungen unserer Schüler im Ganztagsprozess.

Maßnahmen:

  • Die Nachmittags- und Förderangebote orientieren sich an den Wünschen der Kinder.
  • Der Kinderrat erhält im 14-tägigen Rhythmus Gelegenheit, mit der Klasse ins Gespräch zu kommen. Verantwortung trägt dafür die Klassenlehrerin.
  • Der Kinderrat trifft sich 14-tägig mit den Leiterinnen. Mindestens 2-mal jährlich lädt die Schulleitung den Kinderrat ein.

 

Entwicklungsziel:

  • Keine Schuljahreshöhepunkte ohne aktive Einbeziehung der Schüler.

Maßnahmen:

  • Jeder Lehrer trägt durch aktive Tätigkeit dazu bei, die Schüler in die Vorbereitung einzubeziehen.
  • Die Schuleinführungsfeier wird durch das Musiktheater kulturell untermalt.
  • Die Abschlussfeier der 4. Klassen gestalten die Schüler der Klassestufe 3.
  • Die Projektwoche führen wir nach der wissenschaftlich begründeten Projektmethode durch.
  • Der Winzerumzug wird von den Kindern vorbereitet.

zurück