Schulgeschichte

02.01.1838

geschichte1

Eröffnung der Schule Niederlößnitz im Gebäude auf der Winzerstraße 72

zum Schulbezirk gehören Niederlößnitz, Lindenau und Hoflößnitz

15.04. 1871

Feierliche Eröffnung der neuen Schule auf dem Ledenweg, 4 Linden werden auf dem Schulhof gepflanzt.

1877

Eine Anordnung verlangt, dass in allen Schulen Turnen eingeführt wird.
Der Schulvorstand beschließt noch ein Jahr zu warten.

1880

Eröffnung einer 5. Klasse

1884

In der 4. Klasse befinden sich 75, in der 3. Klasse 60 Schüler

1885historisches Klassenzimmer - GS Niederlößnitz

Baumeister Naumann legt Pläne für ein neues Schulgebäude vor. Kosten 22.000,- DM

1886

Das neue Schulhaus an der Ostseite des Grundstückes mit Turm und Uhr wird eingeweiht. Das alte Gebäude wird Lehrerwohnung.

1889

Das Schulgeld pro Schüler beträgt 6,24 Mark pro Jahr

1893

Turnunterricht wird Pflicht, 1. und 2. Klassen Knaben 2 Stunden und Mädchen
1 Stunde pro Woche

1894

Turnhalle fertig gestellt

1903schulausflug 1910

Die Schule enthält 8 Klassen. Telefon wird gelegt. Schulneubau, altes Haus Westflügel beginnt. Abortanlage wird gebaut.

1905

Die Schule wird mittlere Volkshochschule.

1908

Ein Schulneubau entsteht. Das alte Gebäude von 1871 wird abgerissen. Das neue Schulhaus (noch heute „Neues Haus“) erhält 4 wunderschöne bunte Glasfenster. Das alte und das neue Schulhaus wird durch die Mittelhalle miteinander verbunden.

1912

Für alle Klassen ist in der ersten und dritten Pause bei geöffnetem Fenster Sport angesetzt.

Klassenfoto von 1912

1913

Einheitlicher Unterrichtsbeginn wurde festgelegt, imWerken 1912 Sommer 7 Uhr, im Winter 8 Uhr
Schulgeld für die höheren Abteilungen 48 Mark, für auswärtige Kinder 60 Mark im Jahr
Turnerinnen dürfen im Sommer nicht auf dem Schulhof turnen.

1914

Es wird die Genehmigung erteilt, die Schulturnhalle als Betsaal umzubauen.
Eine neue Halle ist im Grundstück Winzerstr. 59 geplant. Dieses Vorhaben entfiel wegen Kriegsbeginn.

1919Luftbild der Allgemeinen Volksschule 1920 - Heute Grundschule Niederlößnitz

Wegfall des Schulgeldes. Gründung einer allgemeinen Volksschule.

1938

100 Jahrfeier der Schule

1945

Herr J. Minkert wird mit der Leitung der Schule beauftragt und führt mit einem Kollektiv von überwiegend neuen Lehrern die Schule weiter.

Mai 1953Mädchenklasse - Allgemeine Volksschule 1920

Schulaufführung "Wilhelm Tell"

März 1958

Beschulung von 60 koreanischen Kindern in unserer Schule

01.09.1956

Unsere Schule wird Mittelschule

Juli 1957geschichte8

Einweihung des Schulschwimmbades

Mai 1962

Gründung der Schulsportgemeinschaft "Dynamo"

Januar 1963

125 Jahrfeier Schule Niederlößnitz

1972

Umbenennung der Schule in Martin Andersen Nexö OS im Beisein von der Frau des Dichters, Johanna Nexö

1987 - 1988Grundschule Niederlößnitz nach Rekonstruktion

Rekonstruktion der jetzigen Schule anlässlich des 150 jährigen Bestehens

Mai 1988

150 Jahrfeier der Schule

1991

Großer Heizungsumbau in der Schule und Turnhalle

August 1992

Unsere Schule wird Grundschule und heißt nun Grundschule Niederlößnitz

1993

Renovieren der Turnhalle, Anschluss eines Notruftelefons, Fußbodenerneuerung und Dachneueindeckung
Anschaffung von neuen Sport und Spielgeräten

21.03.1994

Sportplatz Grundschule Niederlößnitz

100-Jahr Feier der Turnhalle
Sportwoche mit den verschiedensten Wettkämpfen in allen Klassen

2000

Umgestaltung des großen Schulhofes in eine Kleinsportanlage

2001

Einweihung des neuen Horthauses
Am 29.5.2001 zum 10 jährigem Bestehen des Kinderschutzbundes in Radebeul erhielt der Hort den Namen "Niedelößnitzer Rebläuse". 
142 Namensvorschläge wurden von den Kindern gemacht. Der 9jährige Daniel konnte sich mit seinem Vorschlag durchsetzen.
Nach der feierlichen Enthüllung der Namenstafel ließen die Kinder hunderte von Luftballons mit Grußbotschaften steigen.

09/2003 -04/2004Turnhalle der Grundschule Niederlößnitz

Die Turnhalle wird rekonstruiert. Sie wurde mit einer Fußbodenheizung, einem neuen Fußbodenbelag und erstmals mit Prallwänden ausgestattet.
Es erfolgte eine erneute elektrotechnische und malermäßige Instandsetzung.
Durch den Turnhallenanbau wurden Umkleide- sowie Sanitärräume für die Schüler und Lehrer geschaffen.

Feb. 2005

In den Winterferien wurden die technischen Voraussetzungen für die Umsetzung des Medios-Projektes geschaffen

Mai 2005

Unsere Schule wurde mit 10 Computern ausgerüstet. Ein Computer pro Klassenzimmer und einen für das Lehrerzimmer.

August 2005

In den Sommerferien wurde die alten Sportumkleidekabinen im Keller zu einem Speiseraum und einer Essenausgabe umgebaut. Der alte Speiseraum wird nun als Klassenzimmer genutzt und die alte Essenausgabe ist unser Beratungsraum

Juni 2006

Unsere Grundschule erhält ein Computerkabinett mit 14 Lernplätzen

Sep 2006

Die Grundschule geht Online und ist unter www.gs-niederloessnitz.de erreichbar. Alle Lehrer der Grundschule erhalten eine eigene E-Mail Adresse, welche jeweils unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar ist.

Oktober 2009

Ein Töpferraum bereichert das schulische und außerschulische Angebot unserer Schule und dank zahlreicher Spenden sogar mit einem eigenen Brennofen.

2009

Ein "Tag der offenen Tür" wird eingeführt. Die Eltern können einen Tag lang den Schulalltag ihrer Kinder begleiten.
In der Vorweihnachtszeit werden gemeinsame Theaterbesuche organisiert.

April 2010

In der Grundschule wird durch zahlreiche Spenden ein Trinkbrunnen gebaut.

2010

Das Computerkabinett ist so gut ausgestattet, dass jede Klasse eine MEDIENWOCHE durchführen kann.

2011

In der Projektwoche findet ein ZIRKUSPROJEKT statt. Alle staunen, was man in einer Woche so alles lernen kann!
Behinderte Kinder oder Kinder mit Lernschwierigkeiten werden in unserer Schule integriert.

2013

SCHULJUBILÄUM 175 Jahre Schulstandort – Es findet eine Festwoche mit vielen Höhepunkten statt.
Wir erhalten das erste WITHEBOARD für unsere Schule.

 

2013/14

Ab dem Schuljahr 2013/14 nahmen wir an dem Schulversuch "ERINA" teil. (Erprobung von inklusiven Ansätzen zur Beschulung von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischen Förderbedarf in Modellregionen in Sachsen) In diesem Zusammenhang wurden uns zusätzliche Sachmittel zur Verfügung gestellt und wir konnten 2 Förderzimmer einrichten. Dadurch wurde es möglich, die Kinder auch in kleinen Gruppen zu unterrichten.

 

4. Mai 2015

Der neugestaltete Ruhehof vor der Schule wird eingeweiht.