Elternberatung

Integration und Beratung in der Grundschule Niederlößnitz Radebeul

Gesprächstermine nach Vereinbarung

Vertraulichkeit

Grundsätzlich sind alle Gespräche vertraulich, die wir als Beratungslehrer führen. Es sei denn, der oder die Ratsuchende entbindet uns von der Schweigepflicht. Zunächst stehe ich Ihnen als gute Zuhörerin zur Seite, um das Problem deutlicher zu erfassen und wenn möglich, mit Ihnen gemeinsame Lösungs- und Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln. Dazu sind ein oder manchmal mehrere Gespräche notwendig. Bei Bedarf vermittle ich auch außerschulische Kontakte zu anderen Beratungsstellen.

Kontakt

Schülerinnen und Schüler nehmen direkt Kontakt auf, am besten in der Pause, dann können wir einen Termin vereinbaren. Auch wenn Sie Probleme haben, die Sie nicht gern mit der Klassenlehrerin/ -lehrer oder Beratungslehrerin besprechen wollen, kann ich vielleicht mit einer Adresse, E –Mail oder Telefonnummer weiterhelfen.

Eltern können über meine E-Mail einen Termin vereinbaren. Kolleginnen oder Kollegen können jederzeit mit mir Kontakt aufnehmen. Auch hier gilt das Prinzip Vertraulichkeit und Verschwiegenheit.

 

Beratung? Um welche Themen geht es dabei häufig?

  • Schullaufbahnberatung und Übergänge ( Schuleingang / Übergang OS oder Gymnasium)

  • Leserechtschreibschwäche oder Dyskalkulie?

  • Probleme im gefühlsmäßigen Bereich (Angst, Trennungsfolgen)

  • Infos über mögliche Hilfen (Schulpsychologe, Erziehungsberatung)

  • Schwierigkeiten bei der Schulleistung (Klassenziel, Noten)

  • Stress und Krisen (Ausgrenzung, Mobbing)

  • Schulangst

  • Gesundheit und Ernährung