Elternbrief der Schulleitung zum baldigen wiederkehrenden Regelbetrieb

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich auch schon gelesen oder gehört haben, ist abzusehen, dass wir doch in diesem Schuljahr noch in einen weiteren neuen Stundenplan einsteigen können.

In einer gemeinsamen Beratung der Radebeuler Grundschulleiter*innen haben wir uns aber dafür ausgesprochen, dass wir keinen Wechsel mitten in der Woche vollziehen werden. Sollte es also möglich sein, dass ab Donnerstag dieser Woche wieder Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen möglich sein wird, dann werden wir damit am kommenden Montag starten.

Bereits in dieser Woche wird wieder der Schwimmunterricht der Klassenstufen 2 und 3 stattfinden. Dazu haben Sie bereits eine Information der Klassenleiter erhalten und ich bitte alle Kinder der zweiten Klasse, pünktlich zum Testen in der Schule zu sein, damit der Bus auch alle Kinder zeitgerecht in die Schwimmhalle bringen kann. In der Anlage übermittle ich Ihnen das Hygienekonzept des Schulschwimmzentrums zu Ihrer Kenntnisnahme und Information.

Da doch wieder einige Veränderungen im Plan notwendig sind, werden wir diesen Plan bis Donnerstag umbauen und fertigstellen, so dass Sie dann im Falle des Beginns noch am Freitag den neuen Plan erhalten. Wir werden versuchen, diesen dann schon so zu gestalten, dass wir bis Schuljahresende und einer Inzidenz unter 35 oder auch 20 nicht noch einmal ändern müssen. Wir möchten dabei möglichst alle Fächer der Stundentafel mit berücksichtigen, lassen aber auch 1-3 Stunden Freiraum für die Klassenleiter*innen zum individuellen Nutzen. Eine Bewertung der bislang nicht unterrichteten Fächer erfolgt auf dem Zeugnis höchstens in verbaler Form, es wird dort, wie in der Lehrerkonferenz beschlossen, keine Noten geben. Dies beschränkt sich weiterhin und wie schon bekanntgegeben nur auf die Fächer D, Ma, Su sowie Englisch in Klasse 4.

Der Einlass, die Testung und die Maskenpflicht im Schulgelände (außer Klassenzimmer) bleiben bislang davon unberührt und weiterhin bestehen. Sportsachen können wieder im Schulhaus an die Garderobe gehangen werden. Weitergehende Materialien können dann ebenfalls wieder entsprechend des Lehrerkonferenzbeschlusses in der Schule in den kleinen Fächern deponiert werden. Ein Wechsel der Schuhe findet nicht statt.

Die Bildungsberatungsgespräche für die Klassenstufe 3 werden zeitnah durch die Klassenleiter*innen in Angriff genommen. Dazu werden sich die Klassenleiter mit einer Terminliste mit Ihnen in Verbindung setzen.

Mit Frau Claus ist gerade abgesprochen, dass die Kinder dann auch auf Klassenstufenebene wieder etwas näher rücken können. Die zweite Klasse wird vorrangig das Horthaus nutzen. Die 1. Klassen gehen wie bereits jetzt schon, ins Gärtnerhaus nach dem Unterricht.

Ich hoffe, ich konnte Sie mit den wenigen kompakten Informationen kurz ins aktuelle Bild setzen und freue mich sehr, wenn es demnächst auch wieder sportlich pfeift, musikalisch auf dem Hof trällert oder auch im Keller hämmert oder sägt und verbleibe mit herzlichen Grüßen

Nadja Ruffani

Schulleiterin