„Kleine Füße gemeinsam unterwegs“ - Den Weg zur Schule zusammen gehen

Kleine Füße gemeinsam unterwegs“ bietet einen Rahmen, in dem die Eltern unserer Schule für ihre Kinder einen gemeinschaftlichen, gesunden und sicheren Schulweg zu Fuß organisieren können.

Was sind „Kleine Füße gemeinsam unterwegs“?

Kleine Füße gemeinsam unterwegs“ sind Gruppen von Kindern, die in der ersten Zeit begleitet durch einen Erwachsenen (wechselnde Eltern, Großeltern oder freiwillige Helfer) jeden Morgen zusammen zur Schule gehen. Das Ziel ist, den Kindern einen unkomplizierten und sicheren Schulweg zu bieten, ohne dass Sie als Eltern ihre Kinder jeden Morgen zur Schule bringen müssen.

Vorteile der „Kleinen Füße gemeinsam unterwegs“ für Ihre Kinder

Das gemeinsame Laufen bietet den Kindern mehr Sicherheit und Spaß auf dem Schulweg. Die Bewegung an der frischen Luft vor dem Unterricht fördert die Konzentration in der Schule. Selbstständigkeit, Orientierungssinn und korrektes Verkehrsverhalten können sich auf spielerische Weise entwickeln. Ihre Kinder kommen mit anderen Kindern aus der Wohnumgebung klassenübergreifend in Kontakt und Freundschaften können wachsen.

Vorteile der „Kleinen Füße gemeinsam unterwegs“ für Sie als Eltern

Für Sie als Eltern entfällt der tägliche Eltern-Taxi-Verkehr. Neben der Zeitersparnis wissen Sie Ihre Kinder in sicherer Begleitung. Zusätzlich leisten Sie einen Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit auf den Straßen rund um die Schule: Je weniger Autoverkehr vor unserer Schule erzeugt wird, desto sicherer ist der Schulweg. Nebenbei finden Sie Kontakt mit anderen Eltern durch die Absprachen, wer an welchem Tag die Kinder früh begleitet.

So funktionieren die „Kleinen Füße gemeinsam unterwegs“ …

Eine kleine Gruppe von 5 bis 8 Kindern geht begleitet durch einen Erwachsenen zu Fuß auf einer festgelegten Route zur Schule. Über „Haltestellen“ auf dieser Route formiert sich die Gruppe, indem dort zu vereinbarten Zeiten Kinder zum Trupp dazu stoßen. Die Begleitung durch einen Erwachsenen erfolgt nach Absprache untereinander und einem vereinbarten Plan.

Unsere Schule unterstützt die Absprachen und die Planung, in dem ca. 3-5 Wochen zu Beginn des Schuljahres ein Elternabend für interessierte Eltern durchgeführt wird. Das Treffen soll dazu dienen, den Kontakt zwischen den Eltern herzustellen, mögliche Routen gemeinsam festzulegen und organisatorische Fragen zu klären. Der nächste Termin wird allen Eltern der 2.-4. Klassen per E-Mail und den zukünftigen Erstklässler-Eltern mit dem Info-Heft zum 0. Elternabend übermittelt. Darüberhinaus können sich interessierte Eltern auch per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.

 

Der Elternrat und die Schulleiterin der Grundschule Niederlößnitz